Direkt zum Hauptbereich

Through The Glass


















 
I'm looking at you through the glass, don't know how much time has passed. Oh God, it feels like forever but no one ever tells you that forever feels like home, sitting all alone inside your head... (Stone Sour - Through The Glass)


Ich starre auf deinen Namen auf dem Display. Auf das Foto daneben. Dein Name und dein Foto über einem leeren Nachrichtenfenster. Meine Finger zucken. Es wäre ein Leichtes, all die Wörter aus meinem Kopf in dieses kleine Fenster zu bringen. Sie dir zu schicken. Es wäre so leicht und doch so schwer.
Ich hatte dich erfolgreich an den Rand meiner Gedanken verbannt. Hatte es geschafft, mich zu arrangieren. Mit dem Ende von dir und mir. Mit unserem Ende. Keine Akzeptanz, aber eine Möglichkeit auf Ruhe in meinem Kopf und in meinem Herzen. Und jetzt bist du plötzlich wieder da. So unerwartet nah und doch viel weiter entfernt als je zuvor.
An diesem Ort, der dir bekannt und mir so fremd ist, kreuzt du wieder meinen Weg. Ich sehe dich vorbeigehen, wenn ich aus dem Fenster sehe. Aus dem Fenster des Konferenzzimmers, aus dem Fenster des Busses. Ich starre dich an, kann den Blick nicht abwenden. So viel geht mir durch den Kopf, wenn ich dich ansehe. Ich scheine nur die Hand ausstrecken und nach dir rufen zu müssen.
Vielleicht würdest du anhalten und mich ansehen.
Vielleicht würdest du all meine Gefühle in meinen Augen erkennen und mir zuhören.
Vielleicht würde ich dann verstehen und endlich Ruhe finden.
Aber nur vielleicht. Und deswegen bleibe ich stumm. Anstatt zu schreien, senke ich den Blick und krampfe meine Finger umeinander.
Ich starre auf das Gerät in meiner Hand. Auf dein Bild und das leere Nachrichtenfenster. Dann wird der Bildschirm schwarz.
Vielleicht wird es irgendwann leichter.

Kommentare

  1. Hallo du Liebe,
    vielen Dank für deine Worte. Hat mich sehr gefreut!
    Dein Text ist auch super :)

    Liebste Grüße von Helena <3
    http://letsmakeanewtomorrow.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich kann deine Worte so gut nachvollziehen. Mir geht es im Moment ähnlich.

    Liebe Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lucy,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Das ist furchtbar, oder? Ich wünsche dir, dass bei dir alles ein gutes Ende findet :)

      Liebe Grüße,
      Tiger

      Löschen
    2. Furchtbar ist manchmal nicht mal ein Begriff für dieses Gefühlschaos. Ich bedanke mich ebenfalls für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog und danke, das wünsche ich dir auch!

      Liebste Grüße, Lucy

      Löschen
  3. Einen tollen Blog hast du !
    Liebste Grüße
    von Cyra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cyra,
      vielen Dank für dein Lob! Es ist schön zu sehen, dass die Texte tatsächlich gelesen werden :)

      Gruß,
      Tiger

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Beware The Innocent!

Beware the innocent. People often mistake innocence as beauty. But be careful. It's the innocent who will break your heart and tear your soul apart. They don't know what a fragile thing the the heart is  and drop it till it falls to pieces. The don't know how many seams you needed to keep your soul together and they will tug and wrench at it till it bursts. Beware the innocent for they know neither pain nor despair or fight and they'll never understand the darkness in your soul. It's the sinners I trust. The loners, the lost, the broken. For they are just like me.

Schwarz und Blut

Ich würde gerne sagen, du hast mir das Herz gebrochen. Oder: Du hast mir mein Herz herausgerissen. Dann wäre es wenigstens schnell passiert. Stattdessen hast du etwas viel schlimmeres getan. Mit einer sadistischen Ruhe hast du mir Stück für Stück mein Herz genommen. Über Wochen, Monate, Jahre hinweg. Mit einem stumpfen Messer hast du mir die Brust geöffnet und jeden Tag ein kleines Stück meines Herzens herausgeschnitten.